Verwandte Artikel

Wrapper

Home arrow Pressearchiv arrow 2010

Aktuell

2010
Die Äpfel schmecken: In Rheinland-Pfalz gibt’s für Grundschüler frisches Obst und Gemüse Drucken

 

Aktives BildFrisch, lecker und obendrein gesund: In Rheinland-Pfalz ist das EU-Schulobstprogramm gestartet – und es scheint den Kindern [...] gut zu schmecken. An allen 1100 Grund- und Förderschulen im Land erhalten die insgesamt mehr als 160 000 Schüler einmal pro Woche frisches Obst und Gemüse. Die Kosten von 2,4 Millionen Euro für das Schuljahr 2010/11 teilen sich die EU und das Land. Die Vitamine – in der ersten Woche sind es Äpfel, Zwetschgen, Mirabellen und Karotten – werden in Klassenkisten aufgeteilt, wobei in jeder Kiste mindestens zwei Obst- und Gemüsearten sind. 

Nahe Zeitung vom Dienstag, 31. August 2010, Seite 1

 
Fallschirmspringer legen an Schule Punktlandung hin Drucken

 

Aktives BildAufgeregt standen die Schüler der Grundschule Niederbrombach, den Blick gen Himmel gerichtet, auf dem Rasenplatz des Sportplatzes. Die Spannung stieg, als die Kinder das Motorengeräusch eines Sportflugzeuges wahrnahmen, das sich dem Gelände näherte. Dann wurde es spannend: Die stellvertretende Schulelternsprecherin Claudia Moser, ihr Ehemann und ehemaliger Fallschirmjäger Hans-Dieter Moser sowie Fallschirmsprunglehrer Detlef Luther und sein Kollege Dietmar Fetzer sprangen ab und legten in der Sportplatzmitte vor den Augen der Erst- bis Viertklässler eine Punktlandung hin. Mit ohrenbetäubendem Applaus wurden die Springer von den staunenden Kindern begrüßt. Die Idee zu dieser ungewöhnlichen Unterrichtsstunde war Claudia Moser gekommen, als ihre Tochter sie in der Schule besuchte und die Kinder gerade mit der Zeichnung und dem Nachbau eines Fallschirmes beschäftigt waren. Mosers Vorschlag einer Sprungvorführung mit „echten“ Fallschirmen stieß sogleich auf großes Interesse bei Kindern und Lehrern. Doch zuvor mussten Hans-Dieter Moser und sein Team Genehmigungen des Luftfahrtbundesamtes und des Amtes für Flugsicherheit einholen, um nur einige Behörden zu nennen.

Nahe Zeitung vom Donnerstag, 8. Juli 2010, Seite 21

 
Zuckertüte, Schultüte: Wie der Osten Schule machte Drucken

 

Aktives BildDer Brauch stammt aus Thüringen und Sachsen – Erich Kästner hat die liebenswerteste Erinnerung daran hinterlassen

Die meisten haben sicher noch Erinnerungen an die Einschulung. Der Hamburger Hans-Günter Löwe beschäftigt sich seit drei Jahrzehnten mit der Geschichte des ersten Schultags. Der Brauch der Schultüte, so sagt er, kam im 19. Jahrhundert in Sachsen und Thüringen auf. Von da breitete er sich über Deutschland aus. Fabrikmäßig produziert wurden Zuckertüten bereits vor 100 Jahren im Erzgebirge beim Familienbetrieb Nestler, die heute in Ehrenfriedersdorf sitzt und mit jährlich 1,8 Millionen Schultüten inzwischen Marktführer ist.

weiter …
 
Was steckt da bloß in der Kiste? Drucken

 

Aktives BildBei den Waldjugendspielen kommen die Sieger in diesem Jahr aus Kusel, Göttschied und dem Bollenbachtal – Die Nachfrage ist weiterhin groß

Waldjugendspiele – das verheißt für Schüler einen spannenden Tag in der Natur. Im Königswald zwischen Tiefenstein und Herborn waren auch in diesem Jahr wieder zehn Spiel-, Sport- und Wissensstationen vom Forstamt Birkenfeld aufgebaut worden. Und nach dem dreistündigen Parcours warteten leckere Würstchen und Getränke.

weiter …
 
Drei neue Angebote zur frühen Förderung hochbegabter Kinder in "Entdeckertag"-Grundschulen Drucken

 

Mainz, 19.03.2010 Das Netz von "Entdeckertag"-Grundschulen landesweit wird zum Beginn des Schuljahres 2010/2011 um drei weitere Standorte erweitert.

Bildungsministerin Doris Ahnen kündigte jetzt in Mainz an: "Mit der Grundschule Oberwinter, der Goetheschule Nord in Ludwigshafen und der Grundschule Hofgartenstraße in Bad Kreuznach, die für hochbegabte Kinder im Grundschul- und auch im Kindergartenalter an einem Tag in der Woche spezielle Angebote machen, wird zum kommenden Schuljahr das Netz der Entdeckertag-Schulen auf dann 13 Standorte im Land erweitert. Die dort bearbeiteten Projekte, Themen und Aufgabenstellungen, die über das Spektrum des eigentlichen Grundschulunterrichts hinausreichen und hauptsächlich in selbstgesteuerten, forschenden Lernprozessen von den Kindern bearbeitet werden, strahlen zudem auch auf andere Grundschulen aus. Elemente aus dem ,Entdeckertag´ werden von immer mehr Grundschulen übernommen."

weiter …
 
Viele unterstützen Klasse 2000 Drucken

 

"Klasse 2000"-Beauftragter Henning Wünsch und Lions-Präsident Axel Henn bedankten sich anlässlich des Jubiläums bei etlichen Förderern und Wegbegleitern: Birgit Weinz, Ideengeberin für "Klasse 2000" im Kreis, Jutta Lorenz, Ansprechpartnerin und Administratorin, Jutta Berzborn, Sonja Theis, Frauke Tonn und Heike Wildbihler von der Grundschule Algenrodt, Susanne Bill, Jürgen Juchem, Klaus Joos, Ute Ackermann und Barbara Diehl (Idarbachtalschule), Ingrid Baur (Flurschule), Jürgen Hallmann und Siegfried Günther (Grundschule Stipshausen), bei den Gesundheitsförderern Harald Pillny und Erika Wendel, den Paten Direktor Joachim Köls und Marketingleiter Freimut Galle von der Kreissparkasse, Vorstand Gerhard Cullmann und Pressesprecherin Jutta D"Orazio von der OIE, Stefan Ruppel und Knut Bamberger von der Barmer GEK und Bettina Ballat-Klein von der AOK sowie bei Kurt Knaut vom Medienpartner Nahe-Zeitung, Dr. Klaus Kiefer als District-Beauftragten der Lions für Klasse 2000 und Thomas Duprée vom "Klasse 2000"-Verein, der den Jubiläumsvortrag hielt.

Nahe Zeitung vom Montag, 1. Februar 2010, Seite 15.

 
Klasse 2000 ist ein Mega- Hit Drucken

 

Aktives BildDer Kreis Birkenfeld ist bei diesem Präventionsprogramm für Grundschulen landesweit Spitze

Kindern dabei helfen, ihr Leben besser zu bewältigen: Das ist das übergeordnete Ziel des Präventions- und Förderprogramms "Klasse 2000" für Grundschulkinder, das medizinische, psychologische und soziale Erkenntnisse ganzheitlich vermittelt - und im Kreis Birkenfeld besonders viel Resonanz findet.

IDAR-OBERSTEIN. Vor zehn Jahren fiel im Kreis Birkenfeld der Startschuss für das Präventionsprogramm "Klasse 2000", das sich zum Mega-Hit entwickelt hat. Rund 6000 Grundschüler haben seitdem daran teilgenommen. Das Jubiläum feierten die Initiatoren mit Freunden und Förderern im Kasino der Kreissparkasse.

weiter …
 

Bildungsnachrichten


Gesuchter Begriff:


Donnerwetter

Hochbegabung