Verwandte Artikel

Wrapper

Home arrow Schule arrow Profil

Aktuell

Vom Schulprogramm zum Qualitätsprogramm Drucken
Vor fünf Jahren begann unsere Schule ein Schulprogramm zu entwickeln, das im Jahr 2000 verabschiedet und „in Kraft gesetzt“ wurde. Dieses „Schulprogramm 2000" legte Schwerpunkte auf die Verbesserung der Lernatmosphäre und des Umgangs miteinander. Wir konnten nach einiger Zeit feststellen, dass signifikante Verbesserungen erreicht wurden. Ein Umgangston zwischen Schülern sowie Schülern und Lehrern, der von Höflichkeit und Rücksichtnahme geprägt ist, hat weit reichende Auswirkungen und schafft ein insgesamt freundlicheres Lernklima. Insofern bietet unser Schulprogramm eine Grundlage, auf der wir im Jahr 2003/04 das neu formulierte Qualitätsprogramm aufbauen.

Dieses Programm benennt in einigen Bereichen unserer schulischen Arbeit konkrete Vorhaben und Zielsetzungen. Unsere bei der Erarbeitung vorgeschobene IST-Analyse hat ergeben, dass nirgends bei Null zu beginnen ist, sondern in der Regel der begonnenen Weg weiter beschritten werden kann. Allerdings gibt es jetzt eine Verbindlichkeit, Vereinbarungen des Programms auch zu erfüllen und die unterrichtliche Umsetzung einer regelmäßigen Evaluation zu unterziehen. Diese uns laufend begleitende Überprüfung lässt dann frühzeitig Erfolge und Mängel erkennen und gibt die Möglichkeit zur Korrektur.

Wir sind nach wie vor der Auffassung, dass unsere pädagogische und unterrichtliche Arbeit nur dann sinnvoll ist, wenn sie nachhaltige Wirkung zeigt., d.h., nicht auf den Tageserfolg zielt oder vorwiegend auf öffentlichkeitswirksame Effekte hin angelegt ist. Deshalb hoffen wir, dass der Schule auch die Chance gegeben wird, ihre Ziele unter guten äußeren Bedingungen ( Stundenzuweisung, Messzahlen, Selbstbestimmung....) zum Vorteil unserer Schüler zu verwirklichen.
 

Bildungsnachrichten


Gesuchter Begriff:


Donnerwetter

Hochbegabung